Lesezeit ca. 3,5 min.

Frühjahrsmüdigkeit: wenn die Kaffeetasse zum besten Freund wird

Ah, die Frühjahrsmüdigkeit - dieses berühmt-berüchtigte Phänomen, das uns jedes Jahr aufs Neue ereilt, sobald die ersten zarten Knospen sprießen und die Vögel fröhlich zwitschern. Es ist, als ob unser Körper nach einem langen Winterschlaf nur widerwillig aus der warmen Decke kriecht und uns mit einem müden Gähnen begrüßt.

Die Frühjahrsmüdigkeit ist eine Art heimtückischer Hinterhalt, der sich still und leise einschleicht, während wir uns noch über die längeren Tage und die wärmenden Sonnenstrahlen freuen. Plötzlich fühlen wir uns, als hätten wir eine ganze Woche durchgefeiert, obwohl das wilde Party-Leben nur in unseren Träumen stattgefunden hat.

Jeder kennt diese Symptome nur allzu gut: Die morgendliche Snooze-Taste wird zum besten Freund, der erste Kaffee des Tages wird zur lebensrettenden Rettungsleine, und das Verlangen nach einem Mittagsschlaf wird unüberwindbar. Die Tatsache, dass der Frühling offiziell da ist, scheint unser Körper zu ignorieren und stattdessen auf Autopilot zu schalten.

Man könnte meinen, dass es eine Art geheimer Pakt zwischen der Frühjahrsmüdigkeit und unserem Körper gibt, der besagt: "Hey, wir haben hier eine großartige Jahreszeit vor uns, aber lasst uns erstmal langsam machen, okay?" Und so finden wir uns widerwillig damit ab, dass unsere Energielevels nicht ganz auf dem Höhepunkt sind und unser Enthusiasmus für Frühlingsaktivitäten sich eher in Grenzen hält.

Aber keine Sorge, liebe Leidensgenossen! Die Frühjahrsmüdigkeit mag hartnäckig sein, aber sie ist nicht unbesiegbar. Mit einer gesunden Dosis Koffein, etwas frischer Luft und einer ordentlichen Portion Geduld können wir dieser müden Melodie trotzen und den Frühling in vollen Zügen genießen. Denn am Ende des Tages ist die Frühjahrsmüdigkeit auch nur ein kleines Hindernis auf dem Weg zu blühenden Blumen, warmen Sonnenstrahlen und endlosen Frühlingsabenteuern. Also lehnen wir uns zurück, gönnen uns eine Extra-Portion Kaffee und lassen uns vom Frühling einfach treiben!

Und während wir uns langsam aus unserem müden Winterschlaf erheben, können wir die Veränderungen um uns herum umso mehr genießen. Die ersten Blüten, die sich zaghaft der Sonne entgegenrecken, das fröhliche Gezwitscher der Vögel, das den Morgen begrüßt, und die wärmenden Sonnenstrahlen, die uns die kalten Wintermonate vergessen lassen - all das macht die Frühjahrsmüdigkeit nur zu einem kleinen Nebenschauplatz in unserem großen Frühlingsabenteuer.

Also lassen wir uns nicht entmutigen, wenn wir uns ein wenig schlapp fühlen. Denn der Frühling ist eine Zeit des Neuanfangs, der Erneuerung und der Hoffnung. Und mit jedem Sonnenstrahl, der durch die Wolken bricht, und jedem frischen Lufthauch, der uns um die Nase weht, werden auch unsere müden Geister wieder zum Leben erweckt. Es ist Zeit, die Frühjahrsmüdigkeit zu überwinden und den Frühling in all seiner Pracht zu begrüßen!

Autor:in: Redaktion
Image

Kontakt

ÖVLSB

Österreichischer Verband der Lebens- und SozialberaterInnen

Büroanschrift:
Redtenbachergasse 73/9
1160 Wien

+43 660 952 46 58

office@övlsb.at

office@oevlsb.at

Kontaktformular

Bankverbindung:
IBAN: AT57 2011 1843 7492 0100
Kontoinhaber: OEVLSB Oesterreichische Vereinigung der Lebens- und SozialberaterInnen

 

Offenes Ohr

Impressum und Datenschutz

Unser Impressum finden Sie hier.
 
Unsere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie hier.

OVLSB Logo weiss transp1